Lakbayan 2.0

Am 1.Juni 2012, haben sich 5.200 TFM-Bauern von 321 Haciendas in Negros abermals zu einem Protestmarsch aufgemacht. Von Talisay und Sum-ag brachen am frühen Morgen zwei Protestgruppen auf, die um 11uhr in Bacolod City zusammentrafen und gemeinsam durch die Stadt bis hin zum Central Plaza zogen.

Bild

TFM-Bauern protestieren am Central Market in Bacolod.

Die Vielzahl an protestierenden Bauern auf den Straßen rund um den Central Plaza sorgte so dafür, dass der Verkehr im Innenstadtbereich Bacolods für kurze Zeit zum Erliegen gebracht wurde. Der Protestmarsch ist, wie bereits der Lakbayan[1] im Februar, eine weitere Aufforderung an Präsident Aquino die verbleibenden 1.093 Millionen Hektar CARP-Land[2] schnellstmöglich an die landlosen Bauern zu verteilen und so die Landreform bis zu ihrem Auslauf im Jahr 2014 zum Ende zu bringen. TFM Anführer berichten, dass das Department of Agrarian Reform (DAR) versichert hat, im Jahr 2012 32.000 Hektar Land in Negros Occidental an landlose Bauern zu verteilen. Von Juli 2010 bis März 2012 wurden jedoch lediglich 2.467 Hektar in die Hände von Bauern übergeben.

Bild

Besetzung des DAR-Geländes durch die TFM-Bauern.

Um ihrer Aufforderung Nachdruck zu verleihen zogen die protestierenden Bauern nach einem Gottesdienst in der St. Sebastian Kathedrale gemeinsam vor das Department of Agrarian Reform. Mit vereinten Kräften rissen sie das schwere Eingangstor nieder, welches sie von einer Besetzung des Geländes abhalten sollte. Trotz mehrerer Ansprachen von u.A. TFM Negros Präsident Alberto Jayme nahm kein DAR-Angestellter Stellung zu den Forderungen der protestierenden Bauern. Trotz strömenden Regens verharrten sie den Rest des Tages vor dem Gebäude um ihre Unzufriedenheit auszudrücken. Am nächsten Morgen bestieg eine Delegation der 5.200 TFM-Bauern die Fähre nach Batangas, um von dort 115km bis nach Quezon City (Metro Manila) zu marschieren. Auch in Mindanao haben sich am 1.Juni rund 100 Farmer aus den Provinzen um Malaybalay und Davao auf den Weg von Malaybalay City nach Cagayan de Oro gemacht. Am 3.Juni trafen sich die protestierenden Bauerngruppen aus Mindanao, Negros und Luzon in Batangas, um von dort gemeinsam ihren Weg nach Manila fortzusetzen. In Manila soll dann erneut versucht werden, die Forderungen der TFMler dem Präsidenten persönlich vorzutragen. /cs/


[1] Das Wort Lakbayan setzt sich zusammen aus „Lakbay“ (=Reise) und „Bayan“ (=Nation). Sinngemäß kann man es mit Protestmarsch übersetzen.

[2] CARP: Comprehensive Agrarian Reform Program.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s