Der internationale Tag der Menschenrechte

10.

Heute ist der internationale Tag der Menschenrechte. Es wird der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gedacht, die am 10.Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Dieses Jahr steht der Tag der Menschenrechte unter dem Motto: „Speak Up, Stop Discrimination“. Damit soll an die Arbeit von Menschenrechtsverteidigern, die sich für weltweit für eine Ende von Diskriminierung einsetzen, erinnert werden.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte besteht aus 30 Artikeln, die die grundlegenden Ansichten über die Rechte, die jedem Menschen zu stehen, vereinigen. So gelten diese Rechte „ohne Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache. Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.“

Das erste Mal wurden „Allgemeine Menschenrechte“ in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten postuliert: „Wir halten diese Wahrheiten für ausgemacht, dass alle Menschen gleich erschaffen wurden, dass sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt wurden, worunter Leben, Freiheit und das Streben nach Glückseligkeit sind.“

Nach den Schrecken und Verheerungen des 2.Weltkrieges erachteten es die Mitglieder der Vereinten Nationen als notwendig in einer Erklärung darauf direkt zu reagieren. Mit 48:0 Stimmen und acht Enthaltungen wurde sie angenommen.

Ohne völkerrechtlich bindend zu sein, ist diese Erklärung zum Völkergewohnheitsrecht* und Bestandteil des Rechts der Vereinten Nationen geworden. Darüber hinaus hat sich der Inhalt der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in mehreren völkerrechtlich bindenden Verträgen manifestiert: Pakt über Bürgerliche und Politische Rechte, Pakt über Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte, Genozidkonvention, Flüchtlingskonvention, Rassendiskriminierungskonvention, Frauenrechtskonvention, Folterkonvention, Kinderrechtskonvention, Wanderarbeiterkonvention, Behindertenrechtskonvention.

Im Juli dieses Jahres hat die UNO den Zusatzartikel über das Recht auf den Zugang zu sauberen Wasser in die Erklärung aufgenommen. Dies ist ein beachtenswerter Schritt vor dem Hintergrund einer drohenden Wasserknappheit in vielen Teilen der Erde in diesem Jahrhundert.

Gleichzeitig wird heute noch der Friedensnobelpreis in Oslo und der Sacharow-Preis für geistige Freiheit durch die Europäische Union verliehen. Den beiden Preisträgern Liu Xiaobo und Guillermo Farinas widmen wir morgen einen ausführlichen Artikel. Gestern verliehen bereits die Reporter ohne Grenzen den Menschenrechtspreis.

In Deutschland ist dieser Tag, laut Umfragen, nicht wirklich bekannt. Daher ist es umso wichtiger den Menschenrechten zu gedenken und daran zu erinnern, dass es 62 Jahre nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte weltweit immer noch zu schwersten Menschenrechtsverletzungen kommt. Halten wir einen Moment inne beim Lesen und gedenken vor allem den Menschen, die sich unter größten persönlichen Risiken und unter Einsatz ihres Lebens für die universellen und für alle Menschen gültigen Rechte einsetzen. Es ist noch ein weiter, langwieriger Weg bis es eine Welt gibt, in der wirklich alle Menschen ohne Unterschied gesehen und behandelt werden. Vielleicht erleben wir diese Welt nicht mehr, aber davon zu träumen und dafür zu kämpfen lohnt sich. Nur so kann es Stück für Stück besser werden. Denn sonst wird es dunkel in dieser Welt. /ap/

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Unhabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika

* Völkergewohnheitsrecht: Form eines ungeschriebenen Völkerrechts, das durch allgemeine Übung, getragen von der Überzeugung der rechtlichen Verbindlichkeit der Norm, entsteht.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s