Büro an Feld – Feld an Büro

Die Bauern auf Hacienda Teresita, wo vor Kurzem ein Bauernführer ermordet wurde, haben uns um eine längere Präsenz vor Ort gebeten. Seit gestern sind Mira Florian und Friederike Mayer dort, um mit Hilfe der Polizei die Sicherheitslage zu verbessern. Bis zum Ende der Woche sitze ich alleine im Büro, verbunden mit meinem Team über unsere Handys: „Sind bei den Bauern und essen Reis“ lautete die erste Kurzmitteilung, die gestern auf dem Display meines Handys aufleuchtete und seitdem geht es regelmäßig hin und her. Alle Missverständnisse, die diese Form der Kommunikation manchmal mit sich bringt, eingeschlossen. Abends gab es dann eine erste Zusammenfassung: „News today: Amay (die lokale community organizerin vom TFM) wird verfolgt; die Zeugen kommen heute Nacht zurück; morgen wird geerntet, was Probleme geben könnte; uns geht es gut.“

Wir tauschen uns noch kurz über die geplanten Besuche bei der Polizei und dem Bürgermeister aus, welche am nächsten Tag stattfinden sollen und wünschen uns eine gute Nacht. „Passt auf Euch auf!“, denke ich und verstehe plötzlich, warum uns so häufig besorgte Rückfragen über unsere Sicherheit erreichen. Wir bringen uns nie in Gefahr, aber von außen betrachtet kann auch mir ein wenig mulmig werden. Die Information über das Geschehen erfolgt ja meistens erst im Nachhinein.

Es gibt auch skurille Rückmeldungen über „das Vergnügen zu duschen (…, in einem) ausgetrocknete(n) Fluss mit gegrabenen Löchern und vielen Zuschauern. Die hatten ihren Spaß.“ Nur strategische Fragen gestalten sich schwierig und benötigen ein zeitaufwendiges Hin- und Her unzähliger Kurzmitteilungen. Das wird dann verschoben, soweit möglich, bis zum nächsten Zusammentreffen. Der Ablösung am Wochenende. Dann wird jemand anderes hier sein, im verlassenen Haus, in dem einen nur noch der Ventilator Gesellschaft leistet, während Termine angefragt werden, Gespräche geführt, Post erledigt wird und ab und zu (weil durch erneuten Stromausfall nur beschränkte Arbeitsmöglichkeiten zur Verfügung stehen) ein kleiner Artikel verfasst wird, um Euch da draußen weiterhin Informationen weiterzugeben. /ah/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles, Alltagsleben, Hacienda Teresita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s