Arbeiten unter erschwerten Bedingungen



Manchmal ist es sogar ganz angenehm, wenn der Strom wieder ausfällt. Ein Anlass eine Pause zu machen und alles für einen Moment ruhen zu lassen. Nachts freuen wir uns immer wieder über viele kleine Lampen, Kerzen und Öllampen, die plötzlich überall auftauchen und die Unterbrechung jeglicher Popmusik, die überall im Land in voller Lautstärke aus zahllosen Boxen scheppert.

An anderen Tagen bin ich genervt. Es widerspricht einfach der Gewohnheit, nicht selber darüber bestimmen zu können, wann wieder Zeit für eine Pause gekommen ist, und wann es wieder an die Rechner geht. Heute hatten wir beinahe den gesamten Vormittag keine Stromversorgung. Das Wasser, das etwas zeitgleich ausfiel, fließt immer noch nicht wieder.

Dazu kommen dann die kleinen Unannehmlichkeiten des Alltags: Eine unnütze Visite im Provincial DAR und Verweise auf bürokratische Regelungen und Hemmnisse (mindestens so ausgefeilt wie wir es aus Deutschland schon kennen), die unnötig viel Zeit beanspruchen. Ein Jeepney, der in Hoffnung auf mehr Kundschaft die Fahrt unterbricht und übermäßig lange an der Mall wartet und mich zum mitwarten zwingt. Ein verwahrlostes Bettelkind, dem ich nicht helfen kann. In das Loch im Gehweg trete ich unaufmerksam rein und schürfe mir die Ferse auf. Überall liegt Müll, und auf die Bestellung an der Imbissbude lautet die notorisch gleichbleibende Antwort „Sorry Ma’am, not available.“

Also fahre ich wieder hungrig zurück, verschwitzt wegen der extremen Hitze und dem stockenden Verkehr durch den kein Fahrtwind entstehen kann. Betrete unser Office, dass immer noch keine Wasserversorgung hat und tröste mich damit, dass wenigstens das Internet funktioniert. Zumindest jetzt gerade mal wieder. /ah/

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltagsleben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s